Wirtschaftsakademie NordWir bilden Zukunft

Aktuelles

In Kooperation mit dem Landfrauenverband Landhagen e.V. wurde im Rahmen eines einjährigen Projektes ein neues Kochbuch „Die Traditionelle Landfrauenküche Vorpommerns „Mahltiden – schmeckt nicht gifft nich“ erstellt. Die Sammlung klassischer und verfeinerter Rezepte der Region ist ein einzigartiges Werk. Es hält kulinarische Traditionen unserer Region lebendig, macht einen Exkurs zu historischen und vergessenen Gerichten und zeigt, wie viel Raffinesse bei selbst einfachen Vorpommerschen Gerichten im Verborgenen liegt.

Ein besonderes Augenmerk verdient die Gestaltung des Kochbuchs durch Auszubildende im Fachbereich Grafikdesign. 13 junge Talente haben das grafische Gesamtkonzept entworfen. Sie haben typografisch, illustrativ und fotografisch gearbeitet, um das beste Layout gerungen, verschiedene Entwürfe präsentiert und auf Korrekturanmerkungen reagiert.

Viele Köche verderben den Brei? Hier nicht! Die jungen Gestalter*innen der Grafikdesign-Ausbildung haben mit ihren Auftraggebern ein harmonisches Gesamtwerk geschaffen, das sowohl optisch als auch inhaltlich überzeugt. In verschiedenen Kapitel-Kategorien sind umfangreiche Fotografien und Illustrationen gestaltet. Die Entwicklung einer einheitlichen Bildsprache und eines kreativen Stillebens wurde durch die engagierte Lehrkräfte der Schule begleitet. Das Kochbuch ist ab sofort unter info@nordlicht-verlag.de erhältlich.

Ab September startet an der Wirtschaftsakademie Nord ein neues Lehrjahr für Ausbildungen in den Berufsfeldern Grafikdesign, gestaltungstechnische Assistenz sowie technische Assistenz für Informatik. Interessierte erhalten weitere Informationen unter www.wa-nord.de oder direkt und persönlich unter Telefon: 03834 88596 0.

Am 26. Mai 2024 öffnet die WA-Nord ihre Türen für alle Interessierten, die einen Einblick in die spannende Welt der Medien- und Designausbildung erhalten möchten. Von 12:00 bis 16:00 Uhr haben Besucher*innen die Möglichkeit, den Dozent*innen über die Schulter zu blicken und sich über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Die WA-Nord präsentiert an diesem Tag ihre Ausbildungsberufe in Mediengestaltung Bild & Ton, Digital & Print, Grafikdesign & Fachinformatik in informativen Vorträgen und praxisnahen Workshops. Von der Konzeption bis zur Umsetzung werden die Teilnehmer eingeladen, die Welt der Medienproduktion hautnah zu erleben.

Die Vorträge zu Kreativität, Plakatgestaltung, Webdesign & Logogestaltung bieten einen Einstieg in die Grundfragen der Gestaltung und inspirieren zu neuen Ideen. Darüber hinaus können die Besucher ihre Fähigkeiten in Bereichen wie Plakatgestaltung, 3D-Zeichnung, Drucktechniken und Schnitttechniken im Bewegtbild weiterentwickeln und vertiefen. Der Open Day ist eine großartige Gelegenheit für alle, die ihre Leidenschaft für Medien, Design und Informatik entdecken oder vertiefen möchten. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Die Unternehmensgruppe Pommersche Diakonie ist Teil des Greifswalder Bündnisses für Demokratie. Als Einladung zu dem Aktionstag finden Sie im Folgenden die Pressemitteilung des Oberbürgmeisters der Universitäts- und Hansestadt Greifswald.

Die Würde des Menschen ist unantastbar – diese Kernaussage ist fest im Grundgesetz verankert. Am 23. Mai besteht es seit 75 Jahren. Das Greifswalder Bündnis für Demokratie lädt aus diesem Anlass am Donnerstag, dem 23. Mai 2024, zu einem Fest für Demokratie in die Innenstadt ein.

Von 14:30 bis 18:00 Uhr erwartet die Gäste ein vielfältiges Bühnenprogramm, eine Bewegungsmeile des Stadtsportbunde und Infostände auf dem Fischmarkt. Das Bühnenprogramm gestalten unter anderem Schülerinnen und Schüler der Waldorf-Schule, der Nexö-Grundschule und der Grundschule Greif sowie die Musikfabrik.

Um 15:00 Uhr findet in der Kirche St. Jacobi eine Andacht mit Bischof Tilman Jeremias und Pastor Michael Mahlburg statt. Die Erstklässler*innen der Martinschule begleiten diese Feier musikalisch.

Auf die Frage „75 Jahre Grundgesetz - (e)in(e) gute(r) Verfassung?“ geht Prof. Dr. Claus Dieter Classen, Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht an der Universität Greifswald, um 16:00 Uhr in seinem Vortrag im Soziokulturellen Zentrum St. Spiritus ein.

Um 18:00 Uhr lesen und diskutieren Prof. Dr. Bärbel Friedrich (Berlin) und Prof. Dr. Michael Hecker (Greifswald) im Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg zum Thema: "Die ostdeutschen Universitäten im vereinten Deutschland".

„Eine Demokratie lebt von der Auseinandersetzung. Diese darf engagiert, ja heftig sein. Allerdings stelle ich fest, dass der Ton in der Gesellschaft, auch in Greifswald, rauer ge-worden ist.“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder. Er betont weiterhin: „Es gehört zu einer Demokratie, andere Meinungen anzuhören und zu respektieren. Unser Grundgesetz gibt uns den Rahmen vor, in dem sich unsere Debatten bewegen können. Andere Menschen jedoch zu beleidigen, verächtlich zu machen, zu verleumden oder zu bedrohen oder gar tätlich zu werden, ist absolut inakzeptabel.“.

 

Veranstaltungen der Pommerschen Diakonie

Begegnungsfest der Norddeutschen Gesellschaft für Bildung und Soziales Greifswald | Wirtschaftsakademie Nord
Sommerfest und Tag der offenen Tür Tagesstätte "Sonnenseite" Demmin
Ein Tag mit Caspar David Friedrich im Lichtblick Greifswald | Lichtblick Café und Restaurant
Alle Veranstaltungen

Film der Wirtschaftsakademie NordAusbildungsmöglichkeiten in Greifswald