Pressemitteilungen

29.04.2013

Genehmigung für Höhere Berufsfachschule erteilt

Wirtschaftsakademie Nord erhält offizielle Genehmigung zum Betrieb einer Höheren Berufsfachschule: Nur noch wenige Ausbildungsplätze im Informatik- und Elektronikbereich frei


Ab heute ist es amtlich: Die Medien- und Informatikschule an der Wirtschaftsakademie Nord hat die offizielle Genehmigung für den Betrieb der Höheren Berufsfachschule für Medien, Informatik und Elektronik aus dem Bildungsministerium erhalten. Damit können die Ausbildungen zum Fachinformatiker, zum Industrieelektriker für Geräte und Systeme und zum Mediengestalter in der Fachrichtung Digital- und Print planmäßig beginnen.

In dem Antragsverfahren wurde die Akademie auf Herz und Nieren geprüft. Qualifikation und Abschlüsse der Lehrer und Dozenten, Bildungsinhalte und technische Ausstattung entsprechen den Anforderungen in vollem Umfang. Durch vielfältige Unternehmenskooperationen bieten sich für die Absolventen der Höheren Berufsfachschule sehr gute Einstiegs- und Verdienstchancen auf dem regionalen und nationalen Arbeitsmarkt.

Eine Besonderheit ist, dass man während der Ausbildung an der Wirtschaftsakademie Nord durch Teilnahme am Zusatzunterricht die Fachhochschulreife erwerben kann um später verkürzt studieren zu können. Mit der Genehmigung durch das Bildungsministerium sind alle Auszubildenden der Wirtschaftsakademie darüber hinaus berechtigt ein Schüler-BAföG zu erhalten.

Wer noch im September 2013 eine Ausbildung an der WirtschaftsakademieNord beginnen möchte, muss sich mit seiner Bewerbung beeilen. Für den Ausbildungsstart im September gibt es nur noch wenige freie Plätze.

Weitere Infos unter 03834/88596220.