Pressemitteilungen

17.03.2015

Weiterbildung zum Kranken- und Altenpflegehelfer startet

Zusatzangebot für Alleinerziehende


In Zukunft wird die Branche der Kranken- und Altenpflege immer mehr an Bedeutung gewinnen und diejenigen, die hier arbeiten, automatisch auch. Der Mangel an ausgebildeten Fachkräften beruht besonders in Vorpommern darauf, dass viele Mitarbeiter die Rente mit 63 in Anspruch nehmen können und dies auch wollen. So verschärft sich der Druck für die Träger von Seniorenheimen zusätzlich.

Am 1. April 2015 startet an der Gesundheits- und Pflegeschule der Wirtschaftsakademie Nord eine Umschulung zum/zur Kranken- und Altenpflegehelfer/in. Die Weiterbildung ist so organisiert, dass auch alleinerziehende Mütter oder Väter teilnehmen und sich so ihren Berufswunsch erfüllen können. Die praktische Ausbildung wird in verschiedenen Rehabilitationseinrichtungen, Wohnheimen und ambulanten Diensten abgeleistet, die über gute Arbeitsbedingungen verfügen.

Mit erfolgreichem Berufsabschluss eröffnen sich für die Teilnehmer eine Vielzahl von Berufsmöglichkeiten. So besteht im Anschluss die Möglichkeit in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen zu arbeiten oder sich weiter zu qualifizieren zum Beispiel zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder zum/zur Altenpfleger/in.

Eine Finanzierung ist durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, die Deutsche Rentenversicherung Bund oder den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich.

Weitere Infos unter 03834/ 88 59 62 20.