Medienecho

28.02.2016

Unterricht aus dem Lehrerzimmer

Blitz am Sonntag, 28. Februar 2016INeubrandenburg


Stefan Walessa unterrichtet Fachinformatiker via Internet bequem vom Schreibtisch aus - mit Tee. Foto: privat

Wirtschaftsakademie Nord steigt in die virtuelle Ausbildung ein

Neubrandenburg/vtb. Während seine Kollegen in Klassenräumen an Whiteboards stehen und unterrichten, sitzt Stefan Walessa im Lehrerzimmer an seinem Schreibtisch mit seinem Tee – und unterrichtet auch. Seine Schüler befinden sich jedoch nicht in Bankreihen vor ihm, sondern sind in der ganzen Bundesrepublik verteilt. Möglich macht dies modernste Kommunikationstechnik, die sogenannte „virtuelle Ausbildung“, mit der an der Wirtschaftsakademie Nord im Auftrag des Landes Mecklenburg-Vorpommern unterrichtet wird.

„Für uns ist es eine Ergänzung zum klassischen Unterricht, der an der Wirtschaftsakademie Nord hauptsächlich in Form des Präsenzunterrichtes stattfindet“, sagt Norman Kohnert, Direktor der Medien- und Informatikschule. Teilnehmer, die eine Weiterbildung oder Ausbildung beendet haben können mit Hilfe dieser Technik ihr Wissen auffrischen. Die Wirtschaftsakademie Nord organisiert so auch Prüfungsvorbereitungen. „Das spart unseren Kunden Zeit und Geld“, so Kohnert. Kürzlich wurde ein Kooperationsvertrag mit dem Bildungsministerium geschlossen, so dass nun Lehrer der Wirtschaftsakademie Nord Berufsschulunterricht vertretungsweise übernehmen. Auf Basis der Lernplattform Fronter loggen sich die Lehrkräfte in das System zusammen mit den Schülern ein und mit Kopfhörer, Mikrophon und Computermaus bestreitet der Lehrer seinen Unterricht.
„Heute sind die Fachinformatiker an der Reihe“, sagt Stefan Walessa, der Programmierung unterrichtet. Als Vorteil sieht er vor allem die vielfältigen Hilfsmittel, mit denen der Unterricht im virtuellen Klassenzimmer aufgelockert werden kann. Auch der Austausch von Unterlagen, Arbeitsblättern und Klassenarbeiten funktioniert gut. Einzig, die Kontrolle der Schüler wird schwieriger, schätzt Walessa ein. Denn so wie er seinen Tee nebenbei trinken kann, können dies auch die Schüler unbemerkt tun. Wer sich die Ausbildung an der Wirtschaftsakademie Nord anschauen möchte, kann dies auf dem kommenden Karrieretag machen. Infos gibt es unter 03834/ 88596 220.