Medienecho

04.01.2016

Schüler der Medien- und Informatikschule gestalten Hochhäuser

Vorpommern Magazin, Januar 2016IGreifswald


Greifswald/Neubrandenburg. Jeder, der nach Neubrandenburg kommt, sieht sie schon von weitem – die Hochhäuser der Stadt, die nach wie vor beliebte Wohnobjekte für Jung und Alt sind. Nun sollen Schüler der Greifswalder Medien- und Informatikschule der Wirtschaftsakademie Nord die Fassaden neu gestalten. Die NEUWOBA Neubrandenburger Wohnungsbaugenossenschaft eG hat für eine markante Gestaltung verschiedener Giebel nach einer Idee gesucht und setzt bei der Kooperation mit der Medien- und Informatikschule der Wirtschaftsakademie Nord auf die kreativen Köpfe der angehenden Grafik-Designer aus dem 3. Fachjahr. Bei einem Rundgang durch das Wohnquartier konnten sich die Schüler einen ersten Überblick über das Viertel verschaffen,
bereits gestaltete Fassaden ansehen und mit den Anwohnern ins Gespräch kommen. Die Schüler haben nun 3 Monate Zeit, für die circa 500 m² große Fläche ein Gestaltungskonzept zu erarbeiten. „Ein Mammutprojekt“, sagt Stefanie Riech, die Künstlerische Leiterin der Medienschule. „Aber hoch interessant und praxisnah für die Schüler“. Praxisarbeiten im Bereich der Werbegrafik und Kommunikationsgestaltung gehören zum Ausbildungsschwerpunkt der Medien- und Informatikschule der Wirtschaftsakademie Nord.
Wer Interesse an einer Ausbildung in diesem Bereich hat, kann sich ab sofort bewerben.
Text | Fotos: Wanord