Medienecho

01.12.2015

UV-Branchentag 2015 - Tourismuswirtschaft

Vorpommern Magazin, Dezember 2015IGreifswald


Zum Wohle der Gäste und Mitarbeiter

Die regionalen Unternehmerverbände Mecklenburg-Vorpommerns luden am 12. November zum 3. Branchentag nach Greifswald in die Wirtschaftsakademie ein.

Dabei richtete sich der Focus nicht nur auf Hotels und Gaststätten, sonder auch auf Zulieferer, Reiseveranstalter, Event- und Festspieldienstleister sowie Verkehrsbetriebe und Anbieter aus dem touristischen Hinterland. Ziel des Tages war es, Unternehmer der Tourismusbranche noch näher zusammen zu bringen. In seinem Grußwort verwies Dr. Stefan Rudolph, Staatsekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus, dass Mecklenburg Vorpommern international immer mehr in der ersten Reihe mitspielt, auch im Tourismus. Auf 1.000 Einwohner hat MV die meisten Touristenübernachtungen im Jahr. Alles müsse getan werden, dass eine große Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor für mittelständische Unternehmen erzielt wird. Rudolph: „Es fährt kein Tourist nur in ein Hotel, sondern in eine Region bzw. Bundesland. Das bedeutet, alle Maßnahmen zum Wohle der Gäste, aber auch der Mitarbeiter in den Hotels und Einrichtungen, müssen ganzheitlich gesehen werden.“ Rolf Seelige -Steinhoff, der Geschäftsführer Seetel Hotel GmbH & Co. Betriebs KG, verantwortet 16 Hotels und Pensionen und ist einer, der sich seit der Wende auf der Insel und in ganz MV für den Tourismus mit seiner ganzen Person einsetzt. Er ist froh darüber, dass sich 20 Hoteliers zu einem Hotelverband „Insel Usedom“ zusammengefunden haben. In seinem Redebeitrag sprach er von vielen Beispielen, wie in seinem Unternehmen mit sozialer Nachhaltigkeit, mit der Unterstützung sozialer, kultureller Veranstaltungen, der Ausübung von Ehrenämtern, die immer wichtiger werden, umgegangen wird. In drei Workshop-Gruppen beschäftigten sich die über einhundert Teilnehmer mit speziellen Themen der Branche.