Medienecho

22.09.2014

Wirtschaftsakademie zählt jetzt 120 Auszubildende

Ostsee-Zeitung, 3. September 2014l Greifswald


Die Medien- und Informatikschule Greifswald an der Wirtschaftsakademie Nord begrüßte zum Ausbildungsstart 46 neue Schüler, vier mehr als im Jahr zuvor. Damit ist die Zahl der Jugendlichen in der Schule, die im Januar 2013 ihre Arbeit aufnahm, auf 120 gestiegen. Das teilte die Akademie mit. Demnach ist auch das Lehrerkollegium gewachsen, zählt jetzt 18 Dozenten.
Die Azubis werden ihre Berufsausbildung in Grafik-Design, Mediengestaltung, Informatik oder Industrieelektrik in Kombination mit der Fachhochschulreife absolvieren. Aufgrund der erhöhten Schülerzahl wurden zwei neue Computerkabinette ausgestattet, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Azubis arbeiten an neuster Technik mit moderner Software wie Cinema 4D, Illustrator und Photoshop.
Unternehmen wie der Greifswalder Komplettdienstleister ml&s, die Unify GmbH aus Hamburg oder die Future TV GmbH aus Rostock vergeben Stipendien für Schüler an der Medien- und Informatikschule. Auf diese Weise sichern sie sich bereits frühzeitig ihren Fachkräftenachwuchs.
Die Medien- und Informatikschule arbeitet außerdem mit regionalen und überregionalen Unternehmen zusammen, um für die Absolventen der Schule den direkten Einstieg nach der Ausbildung in das Berufsleben zu sichern.