Medienecho

07.07.2014

Junge Grafikdesigner schwärmen aus- 29 Absolventen der Medien- und Informatikschule Greifswald starten in das Berufsleben.

Ostsee-Zeitung, 7.Juli 2014l Greifswald


Geschafft! An der Wirtschaftsakademie Nord haben 29 junge Frauen und Männer ihre Abschlüsse als Grafikdesigner, Gestaltungstechnische Assistenten und Technische Assistenten für Informatik erlangt. "Jetzt liegt es an Ihnen, das Gelernte in der Praxis, im Beruf umzusetzen", sagt Gunther Schrader, Direktor der Medien- und Informatikschule. Neben den Fachkenntnissen käme es für die Absolventen nunmehr auf Tugenden wie Pünktlichkeit, Höflichkeit, Ehrlichkeit und Fleiß an. All das erwarteten Unternehmen nämlich von jungen Fachkräften.

Die Grafikdesigner haben den Weg zum Facharbeiter abgeschlossen und wechseln in Werbeagenturen. So auch Wally Pruß (22), die mit einem Maskottchen für das kleine Seebad Lubmin schon während ihrer Ausbildung ein praktisches Erfolgserlebnis erzielte. Die von ihr entworfene "Lubmine" -ein Mädchen mit blonden Zöpfen, roten Pausbäckchen und blauen Knopfaugen- soll noch in diesem Sommer Schlüsselanhänger und Aufkleber für Urlauber zieren. Nach ihrem Abschluss wird Pruß nun als selbstständige Mitarbeiterin in der Greifswalder Agentur "GRAFfisch" arbeiten.

Absolventen der Medienschule, die mit dem staatlichen Berufsabschluss die zweijährige Höhere Berufsfachschule durchlaufen haben, gehen mit der Fachhochschulreife entweder studieren oder in ein berufspraktisches Jahr, an dessen Ende sie den IHK-Abschluss anstreben.