Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Die Maßnahme ist nach AZAV zertifiziert und kann durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden.

Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit

Zielgruppe: Arbeitssuchende

Gefördert wird der Bildungsgutschein für die Übernahme bei Kosten bei der Teilnahme an einer Maßnahme der beruflichen Weiterbildung. Die Ausgabe eines Bildungsgutscheines setzt voraus, dass in einer persönlichen Beratung mit der Agentur für Arbeit oder des örtlich zuständigen Trägers für das Arbeitslosengeld II ein individuell notwendiger Qualifizierungsbedarf festgestellt wurde.

Bildungsprämie für Arbeitnehmer

Zielgruppe: Arbeitnehmer mit geringem Einkommen

Gefördert werden berufliche Weiterbildungen für Erwerbstätige mit geringem Einkommen. Der Prämiengutschein übernimmt bis zu 50% der Kosten, max. 500 Euro. Interessenten wenden sich vorab an Beratungsstellen, die eine obligatorische Prämienberatung anbieten. Die Beratung ist kostenlos. Erst danach ist eine Förderung möglich.

GSA-Bildungschecks

Zielgruppe: Arbeitnehmer/Unternehmen

In vielen Fällen beteiligt sich der Arbeitgeber an den Weiterbildungskosten seiner Mitarbeiter. Arbeitgeber in Mecklenburg-Vorpommern haben die Möglichkeit, Zuwendungen in Höhe von bis zu 500 EUR und maximal 75% der zuwendungsfähigen Ausgaben für eine Weiterbildungsmaßnahme je Mitarbeiter im Jahr zu erhalten.

Gefördert wird die Teilnahme von Beschäftigten aus Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern an Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung, die dem Erwerb, dem Erhalt oder der Erweiterung von beruflichen Qualifikationen und Kompetenzen dienen. Anträge sind bei der GSA Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbH durch den Arbeitgeber einzureichen.