WA Nord Newsticker


Mitteilung Schulstart

Liebe Kunden*innen, Auszubildende, Teilnehmer*innen, Schüler*innen und Eltern,

es ist Licht am Ende des Tunnels. Am 27.04.2020 dürfen wir den Ausbildungsbetrieb schrittweise wieder vor Ort durchführen.

Welche Ausbildungsgänge und Seminare am 27.04. starten können, wird über die jeweiligen Klassenlehrer*in und Seminarleiter*in per Mail bekannt gegeben.

Schulseitig werden wir einige Maßnahmen und Verhaltensregeln einführen, die dem Infektionsschutz dienen.

Die Wirtschaftsakademie Nord verfügt sowohl in den Schulungs- und Seminarräumen und insbesondere in den Sanitärbereichen über Seifenspender, Einweghandtücher und warmes Wasser, so dass jeder sich vor dem Unterricht gründlich die Hände waschen kann bzw. muss.

Wir empfehlen jeder Bildungsteilnehmer*in bzw. Kunden*in unsere Einrichtung mit einem Mundschutz zu besuchen. Der Mindestabstand von 1,50 m ist da, wo es möglich ist, einzuhalten.

Wer sich von Ihnen aktuell krank fühlt, Husten, Halsschmerzen oder Fieber hat, muss dem Unterricht fernbleiben und kann nach Genesung zum 04.05.2020 oder auch später in das Unterrichtsgeschehen einsteigen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen allen für den verantwortungsvollen Umgang mit den von der Regierung aufgestellten Regeln bedanken.

Auch Ihr Arbeitsverhalten und Engagement bei der Bearbeitung der Aufgaben und die Mitarbeit in den Onlinekursen hat uns begeistert. Wir werden diese Erfahrungen für die weitere Arbeit nutzen haben aber auch gemerkt, dass ein virtueller Unterricht nur für eine Phase bzw. für bestimmte Unterrichtsinhalte sinnvoll ist.

 

Alle Lehrer*innen und Dozent*innen brennen darauf, Sie nun endlich wieder „in Echt“ zu sehen, sich mit Ihnen auszutauschen und vor allem das Ziel des Ausbildungsabschlusses gemeinsam anzupacken.

Das ganze Team der Wirtschaftsakademie Nord freut sich auf Sie!

 

Viele Grüße

Gunther Schrader
Bereichsgeschäftsführer

 

 

Heute sehen wir einen kleinen Ausschnitt, wie unsere Dozenten Ihren Unterricht von zuhause durchführen, Aufgaben verteilen und Lerninhalten auf dem Digitalen weg vermitteln.

Bleiben Sie gesund!

Liebe Kunden, Teilnehmende, Auszubildende, liebe Eltern,

wir wollen Ihnen heute einen kleinen Eindruck vermitteln, wie unsere Wirtschaftsakademie Nord trotz der Allgemeinverfügung weiter arbeitet und vor allem wie der Stundenplan und die Rahmenlehrpläne via Fernunterricht umgesetzt werden. Wenn Sie selbst einen Videomitschnitt haben, der das Arbeiten auf Schüler- bzw. Teilnehmerseite zeigt, dann senden Sie uns diesen gerne zu. Wer noch technische Probleme hat meldet sich bei seinem Kurs- bzw. Klassenleiter. Weiter frohes Lernen und bleiben Sie bis auf Weiteres zu Hause!

Viele Grüße

Gunther Schrader
Bereichsgeschäftsführer

Informationen zum Schulbetrieb, Stand 18.03.2020

Liebe Kunden, Teilnehmende, Auszubildende, liebe Eltern,

auf Grundlage der Allgemeinverfügung der Landesregierung vom 14.03.2020 wird der Unterricht an der Wirtschaftsakademie Nord ab dem 16.03.2020 bis zum 19.04.2020 als Fernunterricht durchgeführt.

Die Lehrer*innen und Dozent*innen der Medien- und Informatikschule unterrichten via EduPage und WebEx, so dass der Stundenplan laut Stundentafel und Rahmenlehrplan eingehalten und umgesetzt wird. Wir werden dazu von Zeit zu Zeit Berichte auf der Webseite und in unseren Sozialen Medien posten.

In der Gesundheits- und Pflegeschule wurden die Praxiseinsätze vorgezogen, so dass auch hier regulär weiter ausgebildet wird.

Derzeit ist in unserer Einrichtung weder ein Verdachtsfall noch eine Erkrankung mit dem Coronavirus bekannt.

Bleiben Sie gesund!
Gunther Schrader
Bereichsgeschäftsführer

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2): Stand 16.03.2020

Liebe Kunden, Teilnehmende, Auszubildende, liebe Eltern,

auf Grundlage der Allgemeinverfügung der Landesregierung vom 14.03.2020 wird die Aus- und Weiterbildung an der Wirtschaftsakademie Nord zwischen dem 16.03.2020 bis zum 19.04.2020 NICHT vor Ort am Puschkinring 22a, 17491 Greifswald durchgeführt. Der 16.03.2020 wird dabei als Übergangstag genutzt.

Wir halten Kontakt zu Ihnen über die digitalen Kanäle. Einige von Ihnen ziehen die Praktikumsphasen vor, andere bekommen Fernunterricht.

Nähere Informationen bekommen Sie vom Klassenlehrer, der Schulleitung und der Schulverwaltung.

Derzeit ist in unserer Einrichtung weder ein Verdachtsfall noch eine Erkrankung mit dem Coronavirus bekannt. Diese Maßnahme dient insbesondere dem Schutz unserer Teilnehmenden und Mitarbeiter und zur Verlangsamung einer Verbreitung des Virus.

Bleiben Sie gesund!
Gunther Schrader
Bereichsgeschäftsführer