Aktuelles

30.11.2018

Wirtschaftsakademie Nord startet in neues Ausbildungsjahr mit größtem Zulauf seit Gründung


Die Medien- und Informatikschule nahm 68 neue Schüler zum Start des neuen Ausbildungsjahres auf.

Mit dem 3. September sind an der Wirtschaftsakademie Nord 140 Auszubildende, Schüler und Bildungsteilnehmer gestartet, so viele wie noch nie!

Den Anfang machte die Gesundheits- und Pflegeschule der Wirtschaftsakademie, die neben den Teilnehmern zur Umschulung zum Altenpfleger und Kranken- und Altenpflegehelfer auch eine Klasse Erstauszubildende aufnahm.

Am Nachmittag wurden die neuen Auszubildenden des Entsorgungswerks für Nuklearanlagen feierlich begrüßt. Die angehenden Industriemechaniker, Elektroniker und Kaufleute haben nun eine 3 bis 3,5-jährige Ausbildung vor sich. Während dieser Zeit steht ihnen ein abwechslungsreiches Ausbildungsprogramm bevor. Die an der Berufsschule und der Wirtschaftsakademie Nord erworbenen Fertigkeiten werden während der Praxiswochen in den Betriebsteilen der EWN GmbH angewendet und umgesetzt.

Den größten Ansturm seit Gründung kann die Medien- und Informatikschule der Wirtschaftsakademie Nord verzeichnen. 68 neue Grafik Designer, Fachinformatiker und Mediengestalter begannen am 3. September mit ihrer Ausbildung an der Höheren Berufsfachschule, die neben dem IHK Abschluss auch die Fachhochschulreife als Bildungsziel ermöglicht. Alle Ausbildungen der Wirtschaftsakademie Nord sind in Kooperation mit der Wirtschaft konzipiert und entstanden.

Ab September startet die Wirtschaftsakademie mit der flächendeckenden Berufsorientierung an den Schulen in Vorpommern-Greifswald und auf Rügen. Betriebe, die Nachwuchs suchen oder wer kurzentschlossen noch eine Ausbildung beginnen möchte, kann sich unter 03834/88596220 informieren.