Aktuelles

05.05.2018

Netzwerk für Alleinerziehende und pflegende Angehörige


Die Gesundheits- und Pflegeschule der Wirtschaftsakademie Nord aus Greifswald hat den Ideenwettbewerb der Gesundheitswirtschaft 2016 gewonnen. Mit der Projektidee, Alleinerziehende und pflegende Angehörige den Weg in die Pflegebranche zu ebnen, konnten sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Ziel dieses Projektes war es, ein Netzwerk von Pflegeunternehmen für die Zielgruppe Alleinerziehende als unerschlossenes Fachkräftepotential, aufzubauen. Das Projekt wurde am 21. Juni feierlich in Anwesenheit von … abgeschlossen.
„Es gelang uns in
knapp zwei Jahren ein tragbares Netzwerk von Unternehmen der Pflegebranche in Vorpommern aufzubauen, die sich genau dieses Klientel auch als Fachkräfte sichern wollen.“ berichtet Corinna Stefaniak, Leiterin der Gesundheits- und Pflegeschule.

Janina Seegert, alleinerziehende Umschülerin zur Altenpflegerin, profitiert von dem Netzwerk. Arbeitgeber halfen durch  individuelle Dienstpläne und flexible Arbeitszeiten die praktische Ausbildung zu absolvieren. Ebenso sind die Lehrpläne an der Gesundheits- und Pflegeschule auf diese Bedürfnisse angepasst worden. „Ohne das Netzwerk würde ich heute hier nicht stehen.“ so Seegert. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir das ermöglicht haben.“

Das Projekt wurde zwar beendet, das Netzwerk bleibt aber weiterhin bestehen „Solange ich hier in Greifswald sein werde, werde ich mich immer dafür einsetzen, dieses Netzwerk am Laufen zu halten.“ beteuert Corinna Stefaniak zum Schluss der Veranstaltung.