Aktuelles

05.05.2018

Ausbildung zur pflegerischen Stationsassistenz an Gesundheits- und Pflegeschule der Wirtschaftsakademie Nord ging in die zweite Runde


Am 8. Juni endete erfolgreich der diesjährige Kurs des Lehrgangs zur pflegerischen Stationsassistenz in Kooperation mit der Universitätsmedizin Greifswald. Insgesamt zehn Teilnehmer erlernten in der Ausbildung, die sich über vier Monate hinweg in 200 Theorie- und 480 Praxisstunden erstreckte, die Grundlagen der Pflege und sich der umfänglich helfenden Betreuung von Patienten zu beteiligen. Nach erfolgreicher Übernahme können die Teilnehmer bei Eignung auch eine Umschulung zum Kranken- und Altenpflegehelfer oder Altenpfleger absolvieren. Damit bietet der Abschluss zur Pflegerischen Stationsassistenz gerade für Quereinsteiger, die in der Gesundheitsbranche arbeiten wollen, einen schnellen Einstieg.
Rückblickend lässt sich feststellen, dass die beschriebene Maßnahme in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Greifswald und dem Jobcenter als doppelter Erfolg gewertet werden darf. Zum einen konnte dem personellen Engpass in der Pflegesituation entgegen gewirkt werden, zum anderen gelang es so auch, zehn Arbeitssuchende den Weg in eine neue Erwerbstätigkeit zu ebnen.

Wir wünschen allen pflegerischen Stationsassistenten dieses Lehrganges eine erfolgreiche Tätigkeit bei ihren neuen Arbeitgebern.