Gesundheit und Soziales

Fachkräftemangel in der Kranken- und Pflegebranche durch gezielte Aus- und Weiterbildungsangebote beheben

Die Bildungsroute „Gesundheit und Soziales“ soll dem bereits vorliegenden Fachkräftemangel in der Region in der Kranken-, Alten- und Pflegebranche durch ein gezieltes Weiterbildungsangebot Abhilfe schaffen.
Neben Weiterbildungen im sonder- und rehapädagogischen Bereich gibt es außerdem die Möglichkeit der Umschulung im Bereich Altenpflege und verschiedene Weiterbildungen, wie zum Beispiel die berufspädagogische Weiterbildung zum Praxisanleiter.

Die Gesundheits- und Pflegeschule dient regionalen und überregionalen Einrichtungen der Altenpflege, Kliniken und Gesundheitszentren zur Fachkräftesicherung. Darüber hinaus widmet sie sich der Weiterbildung des Stammpersonals in den Häusern, damit diese flexibler einsetzbar sind sowie länger im Beruf tätig sein können.