ITP - Integrierter Teilhabeplan

ITP - Integrierte Teilhabeplanschulung in Mecklenburg-Vorpommern

Der Integrierte Teilhabeplan ist entwickelt worden, um eine personenzentrierte
Hilfeplanung zu ermöglichen. Die Personen mit Einschränkungen stehen im Mittelpunkt und sollen weitestgehend selbst entscheiden, welche Ziele sie im Zeitraum der Planung erreichen wollen. Die Hilfebedarfe werden auf der Grundlage der persönlichen Ressourcen, Behinderungen – vor allem aber der persönlichen Ziele, ermittelt.
Mecklenburg-Vorpommern hat sich für dieses Instrument entschieden, um den Wandel von einer gegenwärtig überwiegend einrichtungszentrierten und pauschalen zu einer personenzentrierten und individuellen Hilfe zu leisten. Dadurch werden alle Erfordernisse, aus dem neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG) erfüllt, die ab 2018 auf Sie zukommen.

 

Das Lehrgangsziel

Der Lehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte
• in Einrichtungen der Eingliederungshilfe,
• beim örtlichen und überörtlichen Sozialhilfeträger
• bei kommunal Verantwortlichen sowie Vertretungen der Selbsthilfe

Mit diesem Lehrgang wollen wir Ihnen den gesetzlich verordneten Übergang ab 2018 vom einrichtungszentrierten und pauschalen, zum personenzentrierten Hilfeplanverfahren vereinfachen.

Kontakt

Stephan Gielow
ITP-Trainer

Tel.: 03834 88596-230
Fax: 03834 88596-12
E-Mail: gielow@wirtschaftsakademie-nord.de

Informationsmaterial